Hallo Shanghai. Herzlichen Glückwunsch für 10 Jahre Formel 1.

Es war für Etix die bis dahin größte Herausforderung.

230.000 Besucher, 135 Eingangsschleusen, 600 chinesische Kontrollkräfte mit rein chinesischen Sprachkenntnissen und weißen Stoffhandschuhen.
„Den 26. September 2004 werden wir nicht so schnell vergessen. Projekte dieser Größenordnung kann man nicht testen. Zu sehen, wie sich die Server bei der extremen Belastung verhalten war spannend“, freut sich heute noch Weigen Liang, Etix Software Ingenieur.
Alles funktionierte problemlos. Bis heute besuchten mehr als 2,5 Mio. Gäste die Rennstrecke.

Was hat sich geändert in den 10 Jahren? Die PALM Scanner wurden gegen Motorola Handheldgeräte getauscht, die Server alle 3 Jahre erneuert und das Kontrollmanagement ist auf mobilen Endgeräten verfügbar. „Die Software hat ein paar neue Features, ist aber vom Code die gleiche wie damals.
Saubere Programmierung lohnt sich – sowohl für den schnellen- als auch für den langfristigen Erfolg“.