Die österreichische Nationalmannschaft blickt aber bereits über den Österreich Cup (9. bis 11. Februar in Graz) hinaus und hat die Vorbereitung auf die IIHF Weltmeisterschaft Division I Gruppe A fixiert.

Am 19. März starten die aus dem Play-off ausgeschiedenen Spieler in das erste Trainingslager. Erster Höhepunkt werden zwei Spiele gegen Schweden am 5. und 6. April in Linz und Wien sein. Kurz vor dem Abflug zur WM in die Ukraine finden noch zwei Partien gegen Italien statt.

„Es ist uns gelungen, dass wir die Weltklassenation Schweden für zwei Spiele nach Österreich bringen“, freute sich Präsident Mag. Gernot Mittendorfer. „Es kommt nicht alle Tage vor, dass man gegen solche Nationen spielen kann. In der Vorbereitung gehen wir auch neue Wege, indem wir in vier verschiedenen österreichischen Städten spielen. Zuerst den Österreich Cup in Graz, die Vorbereitungsspiele dann in Linz, Wien und Innsbruck. In Kiew setzen wir uns den Aufstieg in die A-Gruppe als Ziel. Wir wissen aber auch, dass dies eine schwierige Aufgabe werden wird.“