Relaunch: Etix mit Facelifting für das C4 Akkreditierungsystem

Ab 01.11.2015, und damit pünktlich zum Beginn des heißen Winters mit sechs Weltmeisterschaften und den Biathlon Weltcups in Hochfilzen, Oberhof, Ruhpolding und Antholz, kommt C4 mit einem frischen Design daher. Ergänzt wurde das System mit modernisierten Buchungsmasken, einem Reportgenerator und – C4 wird es nun auch als Webversion geben.

Geblieben ist die einfache Handhabung und die professionellen Abläufe.
So gilt nach wie vor …

Mit vier Schritten zur Akkreditierung

(1) Zuordnung des Kontakts

Das Herzstück des Systems ist die umfangreiche Kontaktverwaltung. Die Pflege der Kontaktdatenbank erfolgt durch den Import vorhandener Kontakte, durch manuelle Eingabe oder durch ein Webformular. Die Kontakte sind übersichtlich geordnet und beliebig filterbar. Kontakte und Kontaktgruppen werden systemseitig mit den hinterlegten Templates (siehe Schritt 2) und Berechtigungen (siehe Schritt 3) verknüpft.

Alles auf einen Blick: Kontakt, Akkreditierungsdaten, Parktplatz, Tribünenplatz, Historie

(2) Zuweisung des Templates

Templates sind leicht, und in beliebiger Anzahl zu erstellen (AK = Arbeitskarte; PK = Parkkarte). Templates können einzelne Spiele oder Veranstaltungen oder eine Serie mit mehreren Spielen wie Jahresakkreditierungen oder Playoffs beinhalten. Das gleiche gilt für Parkscheine. Um eine Akkreditierung zu erstellen, wird für den betreffenden Kontakt oder der Kontaktgruppe ein Template ausgewählt und zugewiesen.

Übersicht der angelegten Templates

(3) Auswahl der Berechtigungen

Der Kontakt oder die Kontaktgruppe ist nun mit einem Spiel oder einer Spielserie verknüpft. Mit ein paar Mausklicks werden die Berechtigungen (Zuschauerbereich, Mixed-Zone, Innenraum …) dem Kontakt oder der Kontaktgruppe zugewiesen. Die Akkreditierung ist jetzt erstellt und für den Ausdruck bereit.

(4) Druck der Akkreditierung

Für den Ausdruck (Anschreiben, Akkreditierung, Arbeitskarte, Parkschein) wird systemseitig dem jeweiligen Dokument der entsprechende Drucker und/oder die entsprechende Versandmethode (FAX, E-Mail) zugewiesen.

Für spezielle Vorgänge wird der Drucker manuell zugewiesen

Variables Layout: Kreuz auf Farbe, einzelne Buchstaben oder Zahlenkombinationen