BRAINSTORM MUSIK MARKETING entscheidet sich für Etix.

WAZ – Berliner Sängerin verzaubert die Fans in Dortmund, eine Stimme die unter die Haut geht. Nostalgisch, ihr Retro-Jazz, ihr jazziger Pop,  zum Teil untermalt mit Cabaret-Einflüssen, den sie selbstbewußt Pop Noir nennt, es ist eine eigene Musikmarke!    

Süddeutsche Zeitung – Trotz ihrer Jugend wirkt ‘Femme Schmidt’ – die mit 16 auf ein Musikinternat in ihrer zweiten Heimat London ging und ein Jahr später die USA bereiste – reif, kokett und auf eigentümliche Art mondän. 

FOCUS – Sie gibt die moderne Marlene Dietrich. Auch den verheißungsvollen Blick der Dietrich beherrscht die Berliner Sängerin bereits perfekt. Musikalisch bedient sie sich beim Bar-Jazz der 20er Jahre, den sie mit Pop-Elementen zu einem berauschenden Sound verschmilzt.

Zusätzlich zu den bereits bestehenden Shows im März 2016 kündigt FEMMESCHMIDT weitere Live-Termine an. Neben einer Headliner-Show beim “Women Of The World Festival” wird sie im Mai auch in ihrer Heimat Koblenz einen Auftritt absolvieren. Tickets für alle Shows sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich.