Hallo ICE HOCKEY WOMEN´S WORLD CHAMPIONSHIP 2017

Graz 2017 – this moment is alive.

Sechs Team aus der ganzen Welt kämpfen um den Turniersieg und den, damit verbundenen Aufstieg in die Top-Division des Damen Eishockey.

Zum Abschluss ihrer Heim-WM in Graz sicherten sich Österreichs Eishockeydamen nach Rouen 2015 ihre zweite Silbermedaille 2015. Bis zur 33. Minute lagen sie zwar gegen Dänemark zwar 0:1 zurück und wirkten mitunter unkonzentriert und von der Japan-Enttäuschung etwas ausgepowert. Torfrau Jessia Ekrt verhinderte einen höheren Rückstand, aber dann löste der Ausgleich von WM-Topscorerin Denise Altmann eine Torflut in Rot-Weiß-Rot zum 6:1 (0:1, 4:0, 2:0) – dem höchsten österreichischen Sieg in Graz – aus, den 1342 Zuschauer bejubelten. 30 Sekunden auf das 1:1 folgte die Führung, als Tamara Grascher Dänemarks Torfrau Lisa Jensen im kurzen Eck überraschte. Nur 2:23 Minuten später das 3:1 durch Anna Meixner nach Altmann-Assist, einer Kombination der Legionärinnen aus Schweden. Nur 2:24 Minuten später der vierte Treffer durch Lokalmatadorin Theresa Schafzahl. Vier Tore innerhalb von 4:27 Minuten. Fünf der sechs österreichischen Tore gingen auf das Konto der Linie mit Altmann, der besten Spielerin des Abends.